Pro Uhu-Nord - Titel 3

Der Uhu – „Leitvogel“ des Eulenschutzes

Pro Uhu – Nord e. V. hat den eindrucksvollen Uhu bewusst als „Leitvogel“ für sein Natur- und Artenschutzanliegen sowie für seine Namensgebung gewählt.

Der Uhu erreicht eine Größe von ca. 67 cm, eine Flügelspannweite von ca. 170 cm und ein Gewicht von bis zu 3200 g. Wegen seiner Größe, seines massigen Körpers sowie seines imposanten Kopfes mit den großen ausdrucksvollen orangegelben Augen und den auffälligen Federohren ist er mit keinem anderen Vogel zu verwechseln. Sein englischer Name Eagle Owl (Adler-Eule) drückt zutreffend aus, dass es sich beim Uhu um eine dem Adler ebenbürtige, große und kräftige Eule handelt (Th. Mebs).

Uhu

Der vom Menschen einst ausgerottete Uhu ist in den letzten 25 Jahren in Schleswig-Holstein durch naturnahe Auswilderungen sehr erfolgreich wieder angesiedelt worden. Ähnliches gilt für Niedersachsen. Von Schleswig-Holstein aus haben sich schon vor Jahren Uhus in Dänemark und Hamburg angesiedelt. Andere sind nach Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern verstrichen. Todfunde von aus Schleswig-Holstein stammenden Uhus wurden aus der Altmark und aus der Umgebung von Rostock gemeldet.

Auch aus Brandenburg und dem deutsch/niederländischen Grenzbereich werden inzwischen immer wieder Uhu-Beobachtungen gemeldet. Interessant sind in diesem Zusammenhang ferner die Bemühungen, im deutsch/polnischen Grenzbereich Uhus wieder anzusiedeln.

Diese Gesamtsituation beim Uhu erfordert nach Auffassung von Pro Uhu – Nord e. V. eine Länder und Grenzen übergreifende Zusammenarbeit der Freunde des Uhus, wenn in dem angesprochenen Großraum sich selbst tragende Uhupopulationen geschaffen und nachhaltig gesichert werden sollen.